© Schiedsrichtergruppe Münsingen. Impressum | Kontakt

Startseite Förderverein Stellenanzeige-2018.png

Zeige Deine Stärken.

Freundschafts-spiele Aktive

Hier geht’s zu der Anmeldung der Freundschaftsspiele für Aktive.

Freundschafts-spiele Jugend

Hier geht’s zu der Anmeldung der Freundschaftsspiele für Jugendmannschaften.

Freistellungs-auftrag 2018

Freistellungsauftrag für das zweite Halbjahr der Saison 2017/2018 zum Download

Aktuelle Termine!

Mo. 12.03.2018 Schiedsrichterschulung im Sportheim des SV Auingen in Auingen. Beginn ist um 20.00 Uhr.

Mo. 16.04.2018 Generalversammlung des Förderverein / Schiedsrichterschulung im Sportheim des SV Auingen in Auingen. Beginn ist um 19.30 Uhr.



Aufwandsentschaedigungen ab Juli 2014.pdf

Schiedsrichtergruppe Münsingen hält Hauptversammlung ab

Alter ist auch neuer Obmann

Am 22.01.2015 hielt die Schiedsrichtergruppe Münsingen zum ersten Mal im Sportheim des SV Auingen Ihre im drei jährigen Rhythmus stattfinde Hauptversammlung ab. Markus Werthmann stand zur Wiederwahl und es gab keine Überraschungen in Auingen zu vermelden.

Kurz nach 19:30 Uhr konnte Obmann Markus Werthmann 49 Gäste im Sportheim des SV Auingen begrüßen. Als erstes wurde die Tagesordnung den Mitgliedern verlesen. Ein wichtiger Punkt bei der Hauptversammlung ist die Totenehrung. Hier wurde an die verstorbenen langjährigen Schiedsrichter Hans Goller, sowie an den Reutlinger Bezirksschiedsrichterobmann Robert Class. Danach richtete der aktuelle BeziDSC_3388.JPGrksschiedsrichterobmann Norbert Endres ein paar Grußworte an die zahlreichen Mitglieder. Er wurde vom Bezirksvorstand  beauftragt den Vorsitzendes des Bezirks Horst Beck zu vertreten. Dieser leitete am selben Abend die Ehrenamtsveranstaltung im Sparkassen Carree in Tübingen (Schade, dass diese Termine nicht besser aufeinander abgestimmt wurden).


Norbert Endress ging auf die Futsal-Offensive des Verbandes ein, konnte etwas zu dem WFV Masterplan im Bereich des Schiedsrichterwesens sagen und auch das Thema Pass-Online streifte er in seiner Rede. Er dankte dem Obmann Markus Werthmann für seine Arbeit und die Gute, freundschaftliche und konstruktive Mitarbeit im Bezirk. Ebenso dankte er nicht zuletzt allen Schiedsrichtern für die geleistete Arbeit in den vergangenen drei Jahren.


Unter Tagesordnungspunkt fünf legte Obmann Markus Werthmann den Rechenschaftsbericht, der im Vorfeld jedem Schiedsrichter zugesandt wurde, vor. Er ging auf Wesentliches in den vergangenen drei Jahre ein. Er betonte neben der Anzahl der durchgeführten Ausschusssitzungen und Schulungen auch die geselligen Veranstaltungen der Gruppe. In aussagekräftigen Statistiken legte er das Hauptproblem der Gruppe dar. Die fehlende Anzahl an Schiedsrichtern für den aktiven Bereich. Er zeigte auch auf die Altersstruktur der Gruppe, sowie die Anzahl der zu leitenden Spiele.


Auf die Probleme mit den ausgefallenen Kursen in der SRG Münsingen wurde ebenso hingewiesen wie auf die Problematik mit dem daraus resultierenden Spielaustausch mit anderen Gruppen und Bezirken. Es werden neue Wege in der kommenden Amtszeit angegangen. Das Thema Kinder-Schiedsrichter wird als Pilot in der Gruppe Münsingen am März/April dieses Jahres auf der Tagesordnung stehen, sowie das Angebot an alle Vereine des Kreises Münsingen für einen Vereinsinfoabend, der durch die Mitglieder des Ausschusses durchgeführt werden soll. Hiervon verspricht man sich eine größere Anzahl an Schiedsrichterneulingen, die dringend gebraucht wird.


Reiner Bergmann, Vertreter des Verbandsschiedsrichterausschusses (VSRA) konnte nun im Anschluss an die Aussprache zuerst den Part der Ehrungen übernehmen. Mit Antonio Ippolito und Markus Jung konnte er insgesamt zwei SR-Kameraden mit der bronzenen Ehrennadel des WFV auszeichnen. Mit Mehmet Kacemer und Erich Winter wurden außerdem noch zwei Kameraden mit der höchsten Auszeichnung im Schiedsrichterwesen, der goldenen Ehrennadel für 25 Jahre Schiedsrichter, geehrt. Anschließend referierte er im Namen des Württembergischen Fußballverbandes (WfV) über die Tätigkeit des VSRA in den vergangenen 3 Jahren. Auf die Probleme der Gruppe ging er insofern ein, dass er anführte, dass im gesamten Bereich des WfV die Anzahl der SR deutlich nach unten gegangen ist. Er ging auf die schrecklichen Vorfälle mit Gewalt auf den Sportplätzen ein. Ebenso lenkte er sein Augenmerk auf die Ausbildung im Bereich des Schiedsrichterwesens. Tabellarisch legte er auch die Anzahl der Schulungsmaßnahmen die durch den Lehrstab des WFV durchgeführt und geplant werden dar. Auch das Thema Lehrwesen konnten die Anwesenden aus nächster Nähe mit einem kleinen Film über die erste Frau im Lehrstab Svenja Neugebauer erleben. Leider mussten das SR-Wesen in Württemberg auch den ein oder anderen Rückschlag hinnehmen.


Nun übernahm der Ehrenobmann Gottlieb Stärr das Sprecherpult. Zunächst führte er die Entlastung durch. Einstimmig wurde der Ausschuss um Obmann Markus Werthmann entlastet. Nach der Entlastung wurde die Wahl des Obmannes durchgeführt. Auf Vorschlag der Versammlung wurde der bisherige Obmann als Kandidat aufgestellt. In einer offenen Wahl wurde Markus Werthmann mit einer Enthaltung zum neuen Obmann gewählt.


Mit folgendem Team werden die nächsten 3 Jahre angegangen:  Obmann Markus Werthmann

Stellvertreter und Aktiveneinteiler Marco Engesser

Jugendeinteiler (A- und B-Jugend) Stefan Knoll

Jugendeinteiler (C- und D-Jugend), Beieisitzerin Frauen Kathrin Kitsch

SR-Gewinnung Mehmet Kacemer

SR-Erhaltung Stefan Colitta

Förderung Peter Saß

Schriftführer Achim Bleher



Ehrung: Links Erich Winter, Obmann Markus Werthmann, Markus Jung, Antonio Ippolito, Mehmet Kacemer, Stellv. Marco Engesser, VSRA Reiner Bergmann


DSC_3361.JPG

MHB Stumm Cup 2018

Am 3. und 4. Februar war es wieder soweit. In der Münsinger Beutenlayhalle trafen lokale, nationale und internationale Jugendmannschaften um ein Fest des Jugendfußballs zu feiern. Auch als MHB Stumm Cup bekannt.


Dort durften am Samstag wieder einmal mehr die Jugend aus der Region gegen internationale und nationale Top-Mannschaften spielen. Mit Mannschaften wie FC Bayern München, Borussia Mönchengladbach, Austria Wien, FC Basel, Cambridge United und vielen, vielen mehr kamen Teams von überall her um beim begehrten Turnier den Sieg davon zu tragen. Dies konnte jedoch nur einer Mannschaft gelingen, die dieses Mal aus Leverkusen kam.


Bei einem solchen Turnier ist es besonders wichtig, Schiedsrichter dabei zu haben, die auf diesem Niveau die Spiele leiten können. Hier hat die SRG Münsingen wieder einmal gezeigt, dass sie dazu bestens aufgestellt ist.

 Auch für die Schiedsrichter ist es ein kleines Highlight der bisherigen Saison gewesen. Denn nicht jeder Unparteiische kann von sich behaupten, mal Spiele Vereinen geleitet zu haben, die weltweit bekannt sind.

Abschließend lässt sich sagen, dass das Turnier wieder einmal für die Kicker als auch für die Schiedsrichter ein tolles Erlebnis war.


Letzte Neuigkeiten

Wie ich Schiedsrichterin wurde













Aktuelle Schiedsrichterzeitung 01/2018

Übersicht Spieleingriff zum Download

Ein Bericht von Kathrin Kitsch wie Sie zur Schiedsrichterei kam. Dieser Bericht soll Frauen dazu anspornen sich das Thema Schiedsrichterin näher  zu betrachten.

Hier findet Ihr wie vielfach gewünscht die Übersicht zum Spieleingriff der letzten Schulung von Michael Karle zum Download

Hier findet Ihr die aktuelle Ausgabe der Schiedsrichterzeitung des DFB.

Unsere Beobachtungs-schiedsrichter


Wer aktuell unter Beobachtung aktiv ist erfahrt Ihr auf den folgende Seiten.




BZL-SR weiterlesen >>


Förderverein der

SRG Münsingen


Ohne unseren Förderverein wäre so manche Schulung, Veranstaltung, persönliche Förderungen oder verschiedene Aktivitäten nicht möglich.

Satzungen - Regeln - Formulare - und mehr


Hier findet Ihr die aktuellen Regeln und Formulare für Eure Einsätze.




Weiterlesen >>

Über Uns

Nicht nur für den Platz. Auch sonst machen wir viel Gemeinsam.

Natürlich nehmen wir uns die meiste Zeit um unseren Hobby nachzukommen. Hierzu zählen natürlich Schulungen,Leistungtests und die Arbeit an den Wochenenden auf dem Platz. Aber das Gesselige soll natürlich nicht zu kurz kommen. So plant unser Ausschuss-Team regelmässig Ausflüge und Wanderungen oder Besuche bei den Erstligaklubs. Aber das Fußballspielen gehört ebenso dazu, so nehmen wir regelmässig an Turnieren teil. Wichtig ist für uns zu Wissen, dass wir als Team zusammen gehören.


Bildergalerien

DSC_3372.JPG DSC_3391.JPG DSC_3396.JPG